I.

So wie einige Menschen Gesellschaft brauchen, um aufblühen zu können, so ist es bei anderen genau anders herum. Sie brauchen von Zeit zu Zeit Stille und Alleinsein, um sich wohl zu fühlen und visuell ganz auf ihre Umwelt einlassen zu können. In der Stille und den natürlichen Geräuschen der Natur liegt ein besonderer Reiz, dieser schenkt sehr viel Kraft und Erholung; allein schon der Sound vom Rauschen des Windes in den Blättern der Sommerbäume ist ein wunderbares "calm-down", ebenso das sensorische Spüren des Windes auf der Haut bei leichter Sommerbekleidung. Schön ist es, wenn man so ganz im Einklang mit dieser Natur ist und tief eintauchen und genießen kann. Abschalten. Gespräche über Gott und die Welt formen sich von selbst und lautlos im eigenen Kopf, man kann sich innerlich einfach mit sich selbst unterhalten und "im flow" versunken nachdenken, ohne Fremdaspekte. Nachdenken über neue Wege, das Schmieden neuer Lebenspläne, ein innerer Abgleich in Sachen Selbstvertrauen - persönliche Gesprächsthemen gibt es sehr viele :-)